*
Top_Home
Top_Magieka

Magieka

Dauerhafte Gewichtsreduzierung

Menu
Menu
Die wichtigsten Abnehmtipps
 

Tipp 1:  Abnehmen beginnt im Kopf

Akzeptieren Sie sich, wie Sie sind und finden Sie eine positive Einstellung zu Ihrem Körper, unabhängig davon, wie viel Sie wiegen. Machen Sie sich klar, dass Sie für Ihr Wohlbefinden nicht essen müssen. Wenn Ihr Verstand sich wirklich für das Abnehmen entschieden hat, schaffen Sie es auch, das Ziel zu erreichen. Negative Verhaltensweisen lassen Sie nicht zu. Wenn sich diese durchsetzen wollen, lernen Sie, diese gedanklich und gefühlsmäßig in eine positive Richtung zu lenken.

Ein Beispiel, Sie glauben, Sie müssen für Ihr Wohlbefinden Schokolade und Sahnetorte essen. Dann nehmen Sie sich eine Hose aus dem Schrank, die 2-3 Nummern zu klein ist und erfreuen sich daran, wie es sein wird, wenn Sie sie wieder anziehen können.

Das ist wirkliches Wohlbefinden. Freuen Sie sich und hüpfen durch die Wohnung. Am Anfang müssen Sie sich immer wieder an die neuen Gedanken, Gefühle, Assoziationen und Verhaltensweisen erinnern, sie regelrecht trainieren. Das Erstaunliche ist, dass sich Ihr neues Denken nach einiger Zeit automatisiert.
  • Vermeiden Sie Langeweile und Frustration als Antriebsfedern für Essgelüste.
  • Setzen Sie sich realistische Ziele.
  • Machen Sie sich einen Plan
  • Schaffen Sie sich Eigenmotivation
     

Tipp 2:  Suchen  Sie sich beim Abnehmen Verbündete und nehmen nicht allein ab

In der Gemeinschaft abzunehmen erhöht die Motivation und stärkt das Durchhaltevermögen. Im Internet brauchen Sie für diese Gemeinschaft nicht einmal aus dem Haus zu gehen. Gemeinsames Abnehmen mit Gleichgesinnten ist hier besonders einfach und erwiesenermaßen erfolgreicher.
  • Nehmen Sie in Gesellschaft ab
  • Tauschen Sie Ihre Erfahrungen mit Betroffenen aus 
     

Tipp 3:  Wenn Sie essen, machen Sie das Essen zur Hauptsache

Zelebrieren Sie Ihr Essen, richten Sie es schön her und setzen sich an einen hübsch gedeckten Tisch, damit Sie das Essen auch wirklich genießen können. Essen Sie niemals nebenher und schon gar nicht im Stehen.
  • Essen Sie langsam mit Genuss
  • Geben Sie sich Mühe für sich 
     

Tipp 4:  Essen Sie sich satt und bleiben Ihrem Geschmack treu

Wenn Sie etwas essen, was ihnen nicht schmeckt wird das Abnehmen zur Qual. Also essen Sie nur Nahrungsmittel, die Ihnen schmecken, seien Sie aber offen für Neues. Verbote sind verboten. Wenn Sie beim Abnehmen hungrig sind, verschwenden Sie viel zu viele Gedanken an das Essen und an die Disziplin. Das kostet unglaublich viel mentale Energie, die nutzlos verbraucht wird.
  • Wer abnehmen will, muss essen
  • Essen Sie, was schmeckt
     

Tipp 5:  Essen Sie regelmäßig und planvoll

Der Körper braucht einen Essrhythmus und eine kontinuierliche Versorgung mit Energie. So vermeiden Sie Heißhungerattacken. Stopfen Sie nicht ungeplant irgendwelche Nahrungsmittel in sich hinein, nur weil Sie glauben plötzlich etwas essen zu müssen.
  • Essen Sie nie zufällig sondern immer bewusst
  • Behalten Sie stets die Kontrolle
     

Tipp 6:  Werden Sie nicht panisch, wenn Sie sich einen Ausrutscher geleistet
             haben

Da Sie Schwierigkeiten mit dem „richtigen“ Essen haben, ist es völlig normal, dass Sie auch mal zur Schokolade oder anderen Esssünden greifen. Es wäre falsch von sich zu erwarten, dass wenn mit dem Abnehmen begonnen wird, plötzlich das Essverhalten perfekt wäre. Schließlich soll man das natürlich richtige Essen doch erst lernen. Je mehr schwierige Situationen Sie gemeistert haben, um so eher können Sie diese Attacken auspendeln. Wenn Sie den Ausrutscher allerdings als Indiz dafür nehmen, dass Sie es so wieso nicht schaffen, schlank zu werden, haben Sie bereits an dieser Stelle verloren. Gehen Sie mit Ihrer situativen Schwäche positiv um, langfristig balancieren Sie sie aus und kommen trotzdem zu Ihrem Abnehmerfolg.
  • Erwarten Sie nicht das perfekte Essverhalten auf Knopfdruck
  • Geben Sie sich Zeit für Veränderungen
     

Tipp 7:  Gehen Sie nie hungrig einkaufen und kochen Sie nur so viel,
             wie Sie essen wollen

Wer hungrig einkaufen geht, der kann sicher sein, dass er Dinge in seinem Einkaufswagen findet, die eigentlich nicht auf dem Speiseplan stehen. Sie machen sich unnötig das Leben schwer, wenn Sie mit Hungergelüsten durch das reichhaltige Warenangebot schlendern. Bringen Sie unnötige Nahrungsmittel mit nach Haus oder kochen Sie mehr als notwendig, ist die Gefahr groß, dass Sie alles aufessen. Damit stechen Sie mit dem Messer in Ihre eigene Wunde.
  • Kaufen Sie nur die Nahrungsmittel ein, die Sie wirklich brauchen
  • Nehmen Sie auch nur die Mengen, die sie wirklich essen wollen
     

Tipp 8:  Trinken Sie viel und richtig

Trinken Sie während der Abnehmphase 3-4 Liter am Tag. Bei extrem heißen Wetter oder sportlicher Betätigung sollten Sie noch mehr trinken.  In unseren Fettdepots sind viele Rückstände aus der Nahrung gespeichert. Wenn wir unsere Fettdepots abbauen, müssen viele dieser Rückstände aus dem Körper ausgeleitet werden. Dabei hilft uns die Flüssigkeit. Sie regt den Stoffwechsel an.
 
Da Sie abnehmen möchten,  ist es wichtig, dass Sie keine Kalorien mit der Flüssigkeit zu sich nehmen. Das optimale Getränk ist daher kalorienfrei. Sie sollten viel Wasser trinken, egal ob Leitungswasser, Mineralwasser, stilles Wasser. In einem guten Mineralwasser sind viele Mineralstoffe enthalten. Tee ist auch gut geeignet. Hier dürfen Sie grünen, roten oder schwarzen Tee trinken. Light-Getränke können zwischen durch getrunken werden, sollten aber wegen der Süßstoffe nur in Maßen zu sich genommen werden.  Zuviel Süßstoff wirkt appetitanregend.
 
Wenn Sie kalorienfreie Getränke zu sich nehmen, werden Kalorien durch das Trinken verbraucht. Der Effekt ist zwar geringfügig aber auf jeden Fall vorhanden. Doch das ist der geringste Vorteil. Viel Trinken dämpft den Hunger und Appetit und reguliert auf natürliche Weise die Nahrungsaufnahme.
 
Während der Abnehmphase verzichten Sie auf Alkohol. Alkohol hat viele Kalorien  und  wirkt ebenfalls appetitanregend. Das  ist kontraproduktiv. Alkohol  führt auch zu einer  gewissen Gleichgültigkeit, die Sie wieder mehr essen läßt. Wenn Sie gar nicht darum kommen, etwas zu trinken, trinken Sie Weißwein, Rotwein oder Sekt. Verzichten Sie auf Bier, Likör oder  hochprozentige Spirituosen.
  • Nehmen Sie überall , wohin Sie gehen, etwas zu trinken mit
  • Verzichten Sie auf Alkohol
  • Trinken Sie täglich 3- 4 l hauptsächlich Wasser
  • Trinken Sie Lightgetränke  maßvoll
  • Trinken Sie vor jeder Mahlzeit  ein Glas Wasser
     

Tipp 9:  Mit Bewegung und Aktivität geht alles besser

Mit zunehmendem Abnehmerfolg werden Sie allein durch den Gewichtsverlust agiler und beweglicher. Mit Bewegung, es muss gar nicht unbedingt Sport sein, geht das Abnehmen leichter und nachhaltiger. Bereits im normalen Alltag haben Sie viel Bewegung, z.B. Putzen, Bügeln, mit dem Hund spazieren gehen, mit den Kindern spielen, einkaufen gehen……. Kosten Sie diese Aktivitäten aus. Lassen Sie es nicht zu, dass Ihre Hauptbewegung darin besteht, auf dem Sofa zu liegen und die Chips in sich hineinzustopfen. Gehen Sie häufiger, um sich etwas zu holen. Bauen Sie kleine Kraftübungen in Ihren Tagesablauf ein und beugen so einem Muskelabbau vor. In der nächsten Stufe, haben Sie dann möglicherweise mehr Lust auf Bewegung und versuchen es mit Sport.
  • Besiegen Sie ihre Trägheit
  • Jeder Gang macht schlank

     
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail